Willkommen auf der Seite des Lerchenberggymnasiums Altenburg.

14.06.2017
Big Challenge

Big Challenge 2017

Auch in diesem Schuljahr haben sich wieder Schüler der fünften bis neunten Klassen der

„ Großen Herausforderung“ gestellt.

Insgesamt 600 000 Schüler aus 12 europäischen Ländern nahmen an diesem Wettbewerb teil und davon 119 Schüler aus unserer Schule.

Uns das sind die Gewinner und Platzierten:

Klasse 5:

Platz

Luna Yasmin Rüger

Klasse 5b

Platz

Josephine Wittmar

Klasse 5a

Platz

Lara Goltz

Klasse 5b

Klasse 6:

Platz

Sonia Dar

Jonas Emig

Klasse 6a

Platz

Malak Mohamed

Klasse 6b

Klasse 7:

Platz

Alexander Kuhnert

Klasse 7b

Platz

Fritz Biedermann

Klasse 7a

Finn Runge

Klasse 7a

Klasse 8

Platz

Duc Duy Kevin Pham

Klasse 8c

Platz

Anna Diertrichkeit

Klasse 8a

Platz

Laura Marie Samberg

Klasse 8

Klasse 9

Platz

Laura Hausotte

Klasse 9b

Platz

Sandro Spittler

Klasse 9a

Platz

Luca Gerber

Klasse 9a

Im Namen aller Englischlehrerinnen Herzlichen Glückwunsch!

G. Nitschke

Der Termin für die Siegerehrung wird über Aushang bekanntgegeben.

14.06.2017
Wandertag DaZ-Klasse

Wandertag der DaZ-Klasse

Wir, die DaZ-Klasse, hatten am 24.05.2017 einen Wandertag in den Leipziger Zoo.

Das war unser zweiter Wandertag. Wir fuhren gemeinsam mit Frau Runge und Frau Peter.

Wir sind um 8.03 Uhr vom Bahnhof Altenburg mit dem Zug abgefahren. Danach sind wir am Leipziger Bahnhof ausgestiegen und nachher etwa 600m bis zum Zoo gelaufen.

Im Zoo gibt es über 1000 Tiere aus allen Kontinenten und Gewässern. Im „Aquarium“ stehen verschiedene Becken mit Tieren aus verschiedenen Kontinenten wie z.B.: Afrika, Asien, Australien und verschiedenen Ozeanen nebeneinander, so kann man den Unterschied der vielfältigen Fische und Algen überblicken. Die farbigen Geschöpfe im Wasser faszinierten unsere Gruppe so sehr, dass wir lange Zeit vor den Becken verbrachten.

Die einzelnen Bereiche des Zoos wurden wie die verschiedenen Klimazonen der Erde gestaltet. Man fühlte sich als wäre man in den Klimazonen der ganzen Welt.

Der Zoo war sehr groß, aber schön. Außer den Tieren gab es auch viele Cafés zum Essen und Trinken, viele Souvenirshops zum Einkaufen und viele Möglichkeiten zum Spielen, z.B: eine große Spielbrücke oder einen großen Holzdrachen. Es fehlte uns nur ein bisschen Zeit den Zoo komplett zu erkunden und viele Spiele auszuprobieren. Wir waren bis 13 Uhr im Zoo. Danach haben wir die Zeit bis 15.30 Uhr im Hauptbahnhof mit Einkaufen verbracht.

Es hat viel Spaß gemacht! Wir können beides für einen Wandertag sehr empfehlen!

Parastu Fahimi (DaZ-Klasse)

14.06.2017
Daz-Nachhilfe

Mehr als Nachhilfe!

Seit dem Schuljahr 2016/2017 beherbergt unsere Schule erstmals eine DaZ-Klasse. DaZ bedeutet "Deutsch als Zweitsprache". In dieser besonderen Klasse lernen nicht nur Schüler eines Alters, sondern Schüler der Klassenstufen 5, 7 und 9.

Im ersten Schulhalbjahr bestand die Aufgabe der Schüler darin, gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Runge Deutsch zu lernen und den Schulalltag in unserem Land kennenzulernen.

Nachdem wir erfahren haben, dass die älteren Schüler Nachhilfe in Englisch benötigen, haben wir, Alina Kyber (Klasse 10b), Lina Runge, Sabrina Roh, Anja Heinrichs (Klasse 9c) und Felix Thomas (Klasse 9a), uns bereiterklärt mit diesen Schülern zusammen zu arbeiten. Nach einiger Zeit stand dann auch endlich ein Termin für unser erstes Treffen fest. Ab sofort trafen wir uns jeden Freitag um 13:50 Uhr in der B13. Ein ganzes Schuljahr lang!

Anfangs war es für alle ungewohnt, mit anderen Menschen aus anderen Ländern und auch einer anderen Kultur zu arbeiten. Aber die anfängliche Schüchternheit verflog relativ schnell. Zusammen mit den DaZ-Schülern der 9. Klassenstufe, Salwa Mohamad, Fariha Sediqi, Parastu Fahimi, Pedram Emami, Muzhda Ahmadi, Mohamad Natouf, Esraa Natouf und Hassan Hussaini, lösten wir alle zusammen die fälligen Hausaufgaben, erledigten die Berichtigungen von Leistungskontrollen oder klärten Fragen aus dem Unterrichtsgeschehen.

Diese neue Art zu "lernen" half nicht nur den DaZ-Schülern, sondern auch uns deutschen Schülern. Gemeinsam ergänzten wir uns prima. Allerdings beschäftigten wir uns nicht jede Stunde mit schulischen Sachen. Beispielsweise besuchten wir in der letzten Nachhilfe-Stunde vor den Weihnachtsferien den Altenburger Weihnachtsmarkt.

Jede Stunde, die wir zusammen verbrachten, war immer mit sehr viel Spaß verbunden. Mit der Zeit entstanden auch Freundschaften auf einer interkulturellen Basis.

Nach den Winterferien, d.h. mit dem Beginn des 2. Schulhalbjahres, wurde es noch etwas schwieriger. Bis dahin nahmen die Schüler nur am Englisch-, Sport-, Kunst- und Musikunterricht in “ihren Klassen” (unsere 5b, 7b, 7c, 9b) teil. Nun sollten sie alle Fächer belegen. Jetzt hatten auch alle viel mehr Fragen. Deshalb kam es nicht nur auf unsere Englischkenntnisse an, sondern auch auf die aus Biologie, Chemie oder Geschichte. Dabei kamen alle an ihre Grenzen. Aber auch das haben wir gut gemeistert.

Für alle ist die Nachhilfe eine tolle Gelegenheit, mit Menschen aus anderen Ländern, anderen Kulturen und Religionen Kontakt aufzunehmen. Beide Seiten lernen voneinander und sammeln neue Erfahrungen über den Unterricht hinaus. Da manche von uns später Lehrer werden wollen, ist dies auch eine gute Chance sich in diesem Arbeitsfeld zu üben.

Für die Zukunft bzw. das nächste Schuljahr wünschen wir uns sehr, dass dieses Projekt weiter bestehen bleibt, da wir alle sehr viel Freude daran gefunden haben und auch sehr viel Spaß an der gemeinsamen Arbeit haben, die für uns eine Bereicherung darstellt.

31.05.2017
Französisch - Wettbewerb

Französisch-Wettbewerb 2017

Der Französisch-Wettbewerb fand in diesem Jahr erstmals für alle Schüler der Klassenstufen 5 und 9 statt. Am Dienstag, dem 30.05. 2017, erhielten die Schüler im Rahmen der 5. Unterrichtsstunde zwei Aufgabenblätter, um nicht ganz alltäglich zu meisternde Übungen zu bearbeiten. So gab es in jeder der Klassenstufen beim Quiz auch Dinge, die man so nicht unbedingt im Unterricht vermittelt bekommt. Das Tippen verhalf hier manchem Schüler zur richtigen Antwort.

Natürlich spielten auch aktuelle Aspekte eine Rolle. Ohne den Namen des neu ins Amt getretenen französischen Staatspräsidenten zu kennen, fehlte schon einmal ein Punkt.

Die Auswertung mit anschließender Siegerehrung folgte schon am Mittwoch. Die acht erstplatzierten Schüler der Klassenstufe 5 und die neun besten Schüler der 9. Klassen wurden eingeladen, um außer kleinen Preisen und Urkunden auch französische Naschereien wie Crêpes serviert zu bekommen. Freude bereiteten ihnen auch Sprachspiele und das bei den Franzosen beliebte „Boule“.

Obwohl nicht jedem Schüler bewusst war, dass im Mai der Europatag der Europäischen Union gefeiert wird, der 1985 beim Mailänder Treffen der Gipfel-und Staatschefs initiiert wurde, bezog sich doch diese kleine gemeinsame Unternehmung indirekt auch auf dessen kulturellen Themen.

Die bestplatzierten Schüler:

Klassenstufe 5

1. Gerber, Angelie (5b)

2. Goltz, Lara (5b)

2. Braun, Annika (5a)

2. Linhardt, Amy (5b)

5. Schünemann, Amelie (5b)

6. Meißner, Marlen (5a)

6. Sverepa, Bennet (5b)

6. Yaqobi, Farzad (5b)

Klassenstufe 9

1. Geier, Vivian Freya (9a)

2. Mahn, Niclas (9a)

2. Liebers, Romy (9c)

2. Trenks, Louise (9c)

5. Thomas, Felix (9a)

6. Pfefferkorn, Vivien (9b)

6. Roh, Sabrina (9c)

8. Heinrichs, Anja (9c)

9. Schulze, Eric (9a)

Fachschaft Französisch

31.05.2017
Stadtrallye

19. Stadtrallye in Altenburg

Jonas Emig und Lucas Heinisch haben mit Erfolg an der 19. Stadtrallye zu Fuß teil-genommen und gehören zu den Preisträgern. Die insgesamt 24 Kinder und Jugendlichen werden am 16.06.2017 ihren Preis einlösen und einen spannenden Tag im Landestheater verbringen.

Die Eltern wurden vom Kreisjugendring informiert, dass sie für die Teilnahme ihrer Kinder eine Freistellung in der Schule beantragen müssen.

Herzlichen Glückwunsch den Preisträgern!

S. Preißler

30.05.2017

31.05.2017
Gesundes Frühstück

Frühstück - gesund und lecker?

Gibt’s vom 06.06. – 09.06.2017 in der Caféteria!

Im Rahmen unserer Seminarfacharbeit bieten wir, Eva Steuer (A18GG1), Kerstin Klaus (A18MA3) und Laura Heueis (A18GG1), eine gesunde Frühstücksversorgung während der Hofpause 4 Tage lang an. Mit diesem Projekt möchten wir die Schüler und Lehrer darauf aufmerksam machen, dass es nicht viel Zeit kostet, ein leckeres und gesundes Frühstück zuzubereiten. Wir entschieden uns für ein vielfältiges Angebot, welches wir an diesen Tagen verkaufen werden. Außerdem wird es Kostproben geben, die wir von dem Fitnessstudio „Alte Ziegelei“ zur Verfügung gestellt bekommen. Die restlichen Lebensmittel, wie beispielsweise Obst, Joghurt und Toast, sponsern uns Kaufland Nord und Süd – Ost.

Mit unseren Einnahmen werden wir voraussichtlich die Abikasse unseres Jahrgangs füllen.

Vom 06.06. – 09.06.2017 wird es in der Caféteria zum kleinen Preis Folgendes geben:(siehe Bilder)

Wir freuen uns auf jede Unterstützung und alle Besucher an unserem Stand.

Wir machen dich FIT, mach’ DU den ersten Schritt!

24.05.2017
Besuch aus dem Kindergarten "Bärenstark"

Experimentieren am „Lerchenberg – Gymnasium“

Am 10.Mai 2017 war es endlich soweit. Unsere Vorschüler durften im Chemielabor experimentieren und im Biologiekabinett forschen . Der Tag begann pünktlich mit der Schulklingel. Mit großen Augen und Staunen bewunderten die Kinder die hergestellte „Elefantenzahnpasta“ sowie die mit viel Qualm und Zischen weggezauberten Gummibärchen. Natürlich durften die Kinder auch selbst probieren. Mit Schutzbrille und Handschuhen ausgerüstet, wurde mit Petrischale, Wasser und Teelicht experimentiert. Groß war die Freude, als der Test mit dem Licht klappte.

Frau Juszczak, die das Experimentieren anleitete, hatte noch eine besondere Überraschung auf Lager. Die Kinder durften selbst einen Lolli aus Zucker herstellen. Da strahlten die Kinderaugen !

Auch im Biologiekabinett gab es viel zu entdecken. Ein Skelett namens „EGON“ wurde begrüßt und Skelettteile benannt. Auch die inneren Organe des Menschen wurden abgefragt. Da staunte Frau Juszczak nicht schlecht, als die Kinder diese beim Namen nennen konnten. Auch der Unterschied von weißen und roten Blutkörperchen waren im Gespräch.

Unter dem Mikroskop wurden Flügel von Insekten und die Blüten von Pflanzen bestaunt.

Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei. Als die Schulklingel am Mittag klingelte, durften die Vorschüler sich im Speiseraum noch stärken, bevor es dann wieder in den Kindergarten zurück ging.

Auf dem Nachhauseweg gab es noch viel zu erzählen. Es war ein sehr schöner Tag und nun gibt es wieder einen Grund mehr, sich auf die Schule zu freuen.

Wir möchten uns bei der Schulleitung des Gymnasiums und Frau Juszczak recht herzlich für diesen Tag bedanken und freuen uns schon auf den „ Ehrenamtstag“, an dem uns die Schüler des Gymnasiums besuchen. Unser Kooperationsvertrag mit verschiedenen Projekten besteht nun schon seit 2009 und wir möchten ihn nicht mehr missen.

Das Team des Kindergartens “ Bärenstark“.

gez. Haike Gibisch ( Leiterin der Kita)

18.05.2017
Radtour

3. Fahrradtour mit Herrn Kaufmann

Am 16. Mai 2017, gleich nachdem Herr Kaufmann vom Prüfungsdienst entbunden worden war, machten sich 12 Schüler der Kursstufe 11 samt jenem, u. a. vom Lerchenberggymnasium aus, auf durch weite Teile des Altenburger Landes und Sachsens. Hinsichtlich der Streckenführung galt es einige Passagen, die oftmals steil Berg auf oder durch diffizieles Gelände führten, zu überwinden, was, glücklicherweise, ein jeder schaffte.
Nachdem wir, bei perfektem Fahrradfahrwetter, die erste Hälfte unserer Strecke, die über Rautenberg, durch den Kammerforst und um große Teile des Haselbacher Sees führte, schafften, erlitten wir einen kleinen Rückschlag, da uns trotz bemühter Reparaturversuche ein Mitglied verlassen musste, das allerdings zu einem späteren Zeitpunkt, mit neuem Rad unter dem Allerwertesten, wieder zu uns stieß. Bevor dies geschah, führte uns unserer Route nach Meuselwitz ins Eiscafé „Milano“, wo Herr Kaufmann uns allen ein Eis spendierte. (Vielen Dank nochmal an dieser Stelle!) Anschließend brachen wir gen Osten auf, um unser eigentliches Hauptziel zu erreichen, die „Gerstenquelle“ zu Gerstenberg. Dort wurden wir üppig mit Gegrilltem und Salaten verköstigt und ließen den Abend zusammen ausklingen.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass es eine äußerst schöne Radtour war, auf der es vieles zu entdecken und zu erleben gab und von der wir hoffen, dass es nicht die letzte gewesen sein wird.
Außerdem können wir stolz behaupten, eine Strecke von 50 Kilometern und rund 300 Höhenmeter überwunden zu haben.

Vielen Dank an alle, die dabei waren!

Max von der Heyde

11.05.2017
Run for Help 2017

Erste Eindrücke

10.05.2017
"Jugend rezitiert und musiziert"

Ein herzliches "Danke" für die Teilnahme an der Gala"Jugend rezitiert und musiziert", die am Sonnabend, dem 29.4.17,im Großen Haus des Altenburger Theaters stattfand, geht an Schüler des Lerchenberggymnasiums. An der Programmgestaltung waren auch mit beteiligt:

Josephine Oeler (Kl.5a), Lisa Meyner(kl.9b) und Sophia Gerth(Kurs A17DE2).

Ich bin beeindruckt, was dort geleistet wurde.

A.Beutel

07.05.2017
Schnuphase'sche Buchhandlung

Schatzsuche einmal anders

Die Kl.5a besuchte am Donnerstag, dem 27.4.17, die Schnuphase'sche Buchhandlung, um einen Schatz in Form von neuen Büchern zu suchen-und auch zu finden. Frau Seifert, eine Mitarbeiterin des Buchhandlung-Teams, machte auf das Buch von Henriette Wich " Das geheimnisvolle Spukhaus "neugierig und half auch mit Tipps beim Heben des Schatzes. Jeder Schüler durfte dieses Buch als Geschenk mit nach Hause nehmen und konnte vorher noch ausgiebig in der Buchhandlung stöbern und kaufen. Diese Aktion wurde durch die Stiftung Lesen gefördert und fand zum Welttag des Buches statt. Ein Dankeschön an alle Beteiligten, die es uns ermöglichten, diese schönen Stunden in der Buchhandlung zu erleben.

A.Beutel

04.05.2017
Vorlesewettbewerb 2.Stufe

"Sagenhafte Geschichten" im Rathaus

Die beiden Gewinnerinnen des Schul-Lese-Wettbewerbs beteiligten sich am Mittwoch, dem 03.05.2017, am Vorlesewettbewerb im Rathaus. Diese "zweite Stufe" des Wettbewerbs stand auch unter dem Motto "Sagenhafte Geschichten" und war ein voller Erfolg.

Anna Dombrowski aus der Klasse 6b nahm mit "sehr gutem" Erfolg teil, Josephine Wittmar aus der Klasse 5a sogar mit "ausgezeichneten" Erolg.

Herzlichen Glückwunsch!

A. Beutel