Willkommen auf der Seite des Lerchenberggymnasiums Altenburg.

03.05.2017
Fairplay Soccer 2016/17

Fairplay - Okay

Am Mittwoch, dem 22.03.2017, fand in der Altenburger Wenzelhalle das Fairplay Soccer Turnier statt. Unser Sportlehrer Herr Bocek hat uns darauf aufmerksam und neugierig gemacht. Obwohl wir eigentlich keine großen Fußballfans sind, gefiel uns die Idee, dass man nicht nur durch Tore, sondern auch durch Fairplaypunkte gewinnen konnte. Also haben wir mitgemacht, hatten jede Menge Spaß und haben in unserem Team begeistert und fair gespielt. Auch Mädchen waren dabei und haben gekämpft wie ganze Kerle. Die Stimmung in der Halle war so packend wie bei einem echten Fußballspiel, die Musik hat uns angefeuert und die Zeit ist vergangen wie im Flug. Am Abend waren wir völlig platt aber total zufrieden. Es war ein toller Nachmittag mit Freunden und wir sind nächstes Jahr ganz bestimmt wieder mit am Start. Was ist mit Euch?

Jann und Justus aus der 5a

30.04.2017
Adam-Ries-Wettbewerb 2017

Konstantin Heurich und Amelie Schünemann haben in der Klassenstufe 5 erfolgreich am Adam-Ries-Wettbewerb teilgenommen.

Herzlichen Glückwunsch!

13.04.2017
Letzter Schultag Klasse 12
30.03.2017
Schüleraustausch mit Frankreich 2017

Toller Schüleraustausch zwischen dem Lerchenberggymnasium und einer Schule aus der französischen Picardie

Wir, die französischen Schüler, kommen aus Breuil-le-Vert. Unser Dorf liegt in Picardie, 70 Km nördlich von Paris, zwischen Beauvais und Compiègne. Die Landschaft unserer Gegend sieht genauso wie hier in Altenburg aus. Unsere Gruppe ist mit 23 französischen Schülern am 25. März am Lerchenberggymnasium angekommen und toll empfangen worden. Es ist die dritte Begegnung zwischen den Deutschen und den Franzosen. Der erste Schüleraustausch zwischen unseren Schulen fand 2015 statt. Er soll zu einer festen Tradition werden. Die Anwendung der Fremdsprache steht dabei im Vordergrund. Mit Stolz präsentierten alle Schüler bei den Gesprächen ihre Kenntnisse in der deutschen bzw. französischen Sprache. Wir haben echt Spaß in Altenburg. Das Programm, das für uns und die deutschen Schüler vom Lerchenberggymnasium zusammengestellt wurde, ist abwechslungsreich und sehr interessant: Töpferei, Besuch des MDR in Leipzig, Besuch des Altenburger Schlosses, Bowling spielen und viele weitere Aktivitäten, entweder im Schloss (Kartenmacherei), im Lindenau Museum oder im Mauritianium kamen prima an. Wir genießen auch das schöne Wetter. Die deutschen Gastfamilien sind sehr nett und gastfreundlich. Wir essen immer etwas Leckeres. Leider ist unser Aufenthalt bald zu Ende und wir nehmen schöne Erinnerungen nach Hause mit. Wir freuen uns schon auf den Rückbesuch unserer deutschen Austauschpartner im März 2018 und warten gespannt auf unsere Kunstwerke, die wir in Altenburg angefertigt haben.

Julie Bodnar

(Lehrerin der französischen Gruppe)

29.03.2017
Vorlesewettbewerb 2016/17

Vorlesewettbewerb Kl. 5/6

Thema : Sagenhafte Geschichten

Klasse 5

Platz Josephine Wittmar 5a Platz Amelie Schünemann 5b Platz Lily Finzel 5a

Klasse 6

Platz Anna Dombrowski 6b Platz Mira Fischer 6b Platz Tina Lopens 6a

Herzlichen Glückwunsch

Beutel
27.03.2017
Sportlehrertag 2017

Erlebnis in der Ostthüringen Halle in Schmölln

Unsere Gruppe, bestehend aus Jessica Weber, Maxi Nicole Schicha, Florian Götz, Jean Michel Beyer, Fabio Schilbach und Raed Hamdan, wollen uns hiermit noch einmal recht herzlich bedanken, dass uns die Möglichkeit gegeben wurde, unsere Seminarfacharbeiten noch einmal vorstellen zu dürfen. Für uns Schüler war der Tag beim 20. Ostthüringen Sportlehrertag in der Ostthüringen Halle in Schmölln ein sehr gelungenes Ereignis und es war sehr schön zu erleben, dass unsere Arbeiten auch bei anderen Sportlehrern aus verschiedenen Schulen sehr gut angekommen sind. Außerdem bedanken wir uns noch einmal recht herzlich bei unserem Begleiter und Lehrer Herrn Ulbricht, welcher diese ganze Veranstaltung organisiert hat.

27.03.2017
Buchmesse 2017

Leipziger Buchmesse – Die Kurse 11 waren dort

Am Freitag, dem 24.03.2017, begaben sich die Kurse 11 unter fachkompetenter Begleitung seitens Frau Will und Frau Penndorf auf die Leipziger Buchmesse.

Zu einer für Schüler recht freundlichen Zeit, nämlich circa 9 Uhr, begann unsere Reise ins sonnige Sachsen via Zug, der, je näher wir dem Messegelände kamen, stetig voller wurde. Um 10 Uhr in Leipzig angekommen, betraten wir, nach einem kurzen Fußmarsch und einer Taschenkontrolle, auch schon die Messe. Fünf üppig gestaltete Hallen boten sich uns, in denen man sich nach Herzenslust mit dem Printmedium Buch auseinandersetzen konnte; sei es zum Thema Kinder- und Jugendbücher, Schulbücher, Hörbücher, Buchdesign, Zeitungen und Zeitschriften oder aber zu einem vollkommen anderen. Parallel dazu konnte man diversen Buchvorlesungen und Interviews lauschen.
Eines der interessantesten Dinge war jedoch wie immer in Halle 1 zu finden – die Manga-Comic-Con, die Jahr für Jahr zahlreiche Manga-, Anime- und Cosplay-, aber auch Videospiel-Freunde und -Begeisterte nach Leipzig lockt, sodass es viel, vor allem Kurioses, zu bestaunen gab.
Ein weiteres Hauptanliegen der Schüler war es, vielen, vielen kostenlosen Werbegeschenken habhaft zu werden; seien es Kugelschreiber, Lesezeichen, Plakate oder andere Gegenstände, die die „elsternhafte“ Schülerschaft magisch anziehen.
Nach zweieinhalb Stunden, die aufgrund der zahlreichen Besucher vollkommen ausreichten, endete dann unser Besuch der Leipziger Buchmesse. Man kann dennoch sicher sein, dass jeder etwas gefunden haben sollte, das ihn interessierte und/oder faszinierte. Circa 13 Uhr traten wir die Rückreise gen Altenburg, wo wir gegen 14 Uhr ankamen, an, wobei zahlreiche Schüler unterwegs den Zug verließen, um sich noch etwas in Leipzigs Zentrum umzusehen.
Aus sicherer Quelle kann außerdem behauptet werden, dass Frau Will und Frau Penndorf äußerst glücklich und zufrieden waren, eine solch tolle Exkursion mit uns erlebt zu haben, sodass diese jederzeit wieder ein solches Unterfangen, die Kurse 11 im Schlepptau, in Angriff nehmen würden.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den beiden, dass sie uns den Besuch der Leipziger Buchmesse ermöglichten.

Max von der Heyde

27.03.2017
Rezitatorenwettbewerb 2017

Superleistung unserer Schüler beim Rezitatorenwettstreit Ende Februar 2017

Josephine Oeler belegt unter den Schülern der Klassenstufe 5/6 aller Schularten einen hervorragenden zweiten Platz.

Mit einem bewegenden Gedichtvortrag des lyrischen Werkes „Die Wolke“ überzeugte sie in

der Aula des Friedrichgymnasiums das Publikum und die hochkarätige Jury. Diese setzte sich an diesem Tag aus Lehrern, einem Vertreter der Sparkasse Altenburg, dem Sponsor dieser Veranstaltung, Herrn Krause vom Theaterverein sowie den bekannten Theaterschauspielerinnen

Frau Karin Kundt-Petters und Frau Mechthild Scrobanita zusammen.

Auch die anderen Schülerinnen vom Lerchenberggymnasium der Klassen 5/6 und 7/8 lieferten gute und sehr gute Leistungen ab, obwohl sie keinen Platz erkämpfen konnten.

Am Tag zuvor bereicherten Lisa-Marie Meyner aus der 9b sowie Alina Mooz, Hannah Zienau und Vanessa Heubach aus der 10a mit ihren sehr gelungenen Beiträgen den künstlerischen Vormittag.

Bleibt zu hoffen, dass auch im nächsten Jahr ein Rezitatorenwettstreit dieser Art stattfinden wird, denn die Mädchen fordern berechtigte Revanche. Der Lerchenberg schlägt zurück!

27.03.2017
Werde Zum Helden

„ Werde zum Helden“

Am Mittwoch, dem 22.März 2017, besuchte die „Deutsche Stammzellspendendatei“ das Lerchenberggymnasium. Die Schüler der Klasse 12 wurden im Rahmen eines Vortrags über die Krankheit Leukämie aufgeklärt. Nur wenige Menschen wissen, dass alle 45 Minuten ein Patient die Diagnose Blutkrebs erhält und nun der Kampf des Erkrankten ums Überleben beginnt.

Blutkrebs ist eine Krankheit, bei der die Genesungswahrscheinlichkeit relativ gering ist. Trotzdem gibt es Hoffnung. Eine Stammzellenspende kann Leben retten! Jeder Mensch kann helfen, wenn er sich bei der DSD registrieren lässt.

Die Schüler wurden über die Möglichkeit einer Stammzellenspende informiert. Eine Typisierung für die Stammzellenspende ist unkompliziert und birgt für den Spender weder Risiken noch Nachteile. Im Gegenteil: wer bereit ist, seine Stammzellen zu spenden, ermöglicht einem Leukämiekranken die Chance auf ein neues Leben.

Die Wahrscheinlichkeit, seinen „genetischen Zwilling“ zu finden, liegt bei eins zu einer Million. Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Stammzellenspender finden.

Jeder kann helfen, jeder kann Leben schenken, jeder kann ein Held sein!

Kurs 12

25.03.2017
Bibel-Mobil

Besuch im Bibelmobil

Am Dienstag, dem 14.03.2017, machte das Bibelmobil Station in Altenburg. Die Religionsschüler der Klassenstufen 7 und 8 nutzten die Gelegenheit, dort ihr Wissen über Martin Luther und die Reformation zu testen und zu erweitern. Besonders interessiert beteiligten sich einige Schüler an den Überlegungen, was Martin Luther wohl heute reformieren würde. Dazu veröffentlichten sie selbst einige Thesen an einer bereitstehenden Anschlagtafel. Dieses Projekt war eine große Bereicherung für den Religionsunterricht.

P.Peter

22.03.2017
Jugend forscht Platzierungen 2017

Chemie

FlorianGraichen, Niklas Hatzel, Moritz Klebs

Gesunder Genuss

1.Platz

Sonderpreis der Käserei

Chemie

Anna Dietrichkeit

Wärme und Kälte aus Kristallen

2.Platz

Geo- Und Raumwissenschaften

Geologische Darstellung mathematischer Körper, Figuren und Begriffe

Ida Sigrun Braun

Mathilde Osrun Gerlach

Fynn Thore Braun

Jahresabo GEOlino

Physik

Florian Götz

Wurfparabel eines American Footballs

3.Platz

Physik

Jasmin Muskowsky

Thao My Le

Musik im Einklang mit der Physik

Physik

Jonas Lehne

Bedeutung von Beton als Baustoff

2.Platz

Herzlichen Glückwunsch!

22.03.2017
Tag der offenen Tür 2016/17

Komm rein – schau zu – mach mit!

hieß es am Samstag, 18.02.2017, am Lerchenberggymnasium.

Zahlreiche Gäste schauten sich neugierig im Schulhaus um und informierten sich über die Möglichkeiten an einem Gymnasium oder schlenderten einfach von Raum zu Raum. Auch in diesem Jahr waren wieder viele Ehemalige der Einladung gefolgt.

Jeder Fachbereich stellte sich vor und präsentierte die verschiedensten Projekte.

Die kleineren Gäste fanden in vielen Räumen Beschäftigungen jeglicher Art, jedoch immer mit einem schulischen Hintergrund. In den Gesprächen mit Besuchern, die sich über das Gymnasium informieren wollten, wurde der Wunsch nach anspruchsvoller und niveauvoller Bildung deutlich.

Ein großes Dankeschön an alle fleißigen Helfer, die den Tag der offenen Tür auch in diesem Jahr wieder zu einem besonderen Tag am Lerchenberggymnasium haben werden lassen.

Unser besonderer Dank gilt natürlich allen Besuchern!!!

Anmeldungen für das kommende Schuljahr:

vom 06.03. – 11.03.2017, Montag bis Freitag 8 – 18 Uhr, Samstag, 9 – 11 Uhr