Berufs- und Studienmesse 2019

Erfolgreicher Start des Zukunftsexperimentes am Lerchenberggymnasium

Erstmalig veranstaltete das Lerchenberggymnasium am 29. Oktober 2019 in seinen Räumlichkeiten eine Berufs-, Studien- und Stellenbörse für alle Schüler der Klassen 11 und 12.

Nach einer feierlichen Einstimmung durch das Schulorchester unter Leitung von Frau Drafehn begrüßte die Schulleiterin, Frau Preißler, um 11:00 Uhr die anwesenden Geschäftsführer bzw. Stellvertreter vieler Unternehmen der Region sowie zusätzlicher namhafter Partner, die zur Unterzeichnung der neuen Kooperationsverträge gekommen waren. Im regen Gesprächsaustausch war man sich einig, dass es nicht nur das Ziel sein muss Auszubildende in der Region zu halten, sondern den Schulabsolventen die Rückkehr nach dem Studium ans Herz zu legen, da auch die Führungspositionen regionaler Unternehmen auf Nachwuchskräfte angewiesen sind.

Bei der anschließenden Eröffnung der Messe im Speisesaal um 12:45 Uhr wurde in einer humorvollen, aber gleichzeitig akzentuierten Vorstellungsrunde der sechzehn Aussteller vor den Schülern deutlich, wie breitgefächert und vielfältig das Angebot zusammengestellt war.

Ab ca. 13:15 Uhr bis 15:00 Uhr informierten alle Akteure, zusätzlich auch weitere Unterstützer, wie z. B. die TU Chemnitz, die Bundeswehr oder das THW, über Ausbildungsberufe, Studiengänge oder auch duale Studienmöglichkeiten. Dafür wurden sehr unterschiedliche Stände vorbereitet, an denen die Schüler sich informieren konnten, Informationsmaterial erhielten und erste wichtige Kontakte knüpften.

Es war zu beobachten, dass in den Räumen und Fluren der oberen Etage des Lerchenberggymnasiums ein produktives Gedränge herrschte. Den Standbetreuern gelang es, die Neugier der Messebesucher zu wecken, den teilweise bereits klaren beruflichen Vorstellungen ebenso klare Wege entgegenzusetzen oder Anregungen zu geben bzw. auf Alternativen hinzuweisen. In den vielen intensiv geführten Gesprächen zeigten sich die jungen Menschen offen, sie begrüßten diesen „Service, der ihnen ins Haus gebracht“ wurde und für jeden etwas bereithielt. Eindeutig war zu vernehmen: Viele von ihnen wollen gern bleiben, aber zu wenigen ist bekannt, welche Chancen das Altenburger Land bietet.

Einig war man sich, dass die exklusiv für die ca. 150 Schülerinnen und Schüler der Kursstufe des Lerchenberggymnasiums organisierte Veranstaltung sehr gelungen war. Sie hat nicht nur ihr Ziel einer optimierten Berufsorientierung, sondern ebenfalls das Aufzeigen von Perspektiven im Altenburger Land und der umliegenden Region erreicht. Die Berufs-, Studien- und Stellenbörse des Lerchenberggymnasiums hat damit eine Plattform geschaffen, mit dem „Personal der Zukunft“ vor Ort ins Gespräch zu kommen und den Schülern der Abiturstufe bisher unbekannte Möglichkeiten zu unterbreiten. Auch von Seiten der Schüler besteht der Wunsch, dass es im nächsten Schuljahr unbedingt eine Neuauflage (eventuell mit einer zweiten Universität) geben soll, denn Profiteure dieser Aktion sind schließlich alle Beteiligten: die jungen Menschen, deren Eltern und die Unternehmen.

Ein großer Dank gilt allen Beteiligten, die sich engagiert in dieses Projekt eingebracht und dessen Vorbereitung unterstützt haben, da ihnen unsere Region und ihre junge Generation am Herzen liegen.