Bilingualer Unterricht

Bilinguale Woche der 9. Klassen - „Sex, Drugs & Rock ’n‘ Roll – L’amour toujour“

In der Zeit vom 3.-7.2.2020 fand am Lerchenberggymnasium für die 9. Klassen eine bilinguale Projektwoche unter dem Motto „Sex, Drugs & Rock ’n‘ Roll – L’amour toujour“ statt. Der Lernstoff der Projektwoche war auf vier Module aufgeteilt, von denen je zwei Module in englisch, zwei in französisch unterrichtet wurden. Im Folgenden ein kurzer Einblick in die Module unsrer Woche:

„Women’s rights and equality – reality or fantasy?“

Das Modul ging der Frage nach, wie sich Frauenrechte im Laufe der vergangenen Jahrhunderte weiterentwickelt haben und wie es heutzutage um die Rechte von Frauen bestellt ist. Eine zentrale Rolle spielten in diesem Modul die „MeToo“-Bewegung und die HeForShe-Kampagne der Schauspielerin Emma Watson. Im letzten Teil des Moduls verarbeiteten die Schülerinnen und Schüler ihre neuerworbenen Kenntnisse in der Form eines Rollenspieles, das das Thema Gleichberechtigung zum Inhalt hatte. Die Rollenspiele wurden auf Englisch geschrieben und vorgestellt. Hierbei trat manch ungeahntes schauspielerisches Talent zu Tage und für manch Erheiterung war – dem Thema zum Trotz – gesorgt.

Chansonwettbewerb „Gemischte Gefühle“

In diesem Modul konnten die Schülerinnen und Schüler ihrer musischen Ader freien Lauf lassen – es ging darum, innerhalb eines Tages sowohl einen Rhythmus, eine Melodie und einen französischen Liedtext zu entwickeln. Eine sportliche Herausforderung in Anbetracht der Kürze der Zeit! Dennoch wurde die Herausforderung von beiden 9. Klassen mit Bravour gemeistert und von der Qualität der Lieder konnten die Zuschauer sich bei der Präsentation der Module am Freitag selbst überzeugen.

„Love, Sex & Drugs“

Thema dieses Moduls, das in Zusammenarbeit mit den Fächern Englisch und Biologie unterrichtet wurde, waren die Folgen von Alkohol- und Drogenmissbrauch. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf den Folgen von Alkohol- und Drogenmissbrauch während der Schwangerschaft und deren Auswirkung auf das Ungeborene. Die Schülerinnen und Schüler entwarfen zum Ende des Moduls hin sogenannte FreeCards zum Thema Alkoholmissbrauch, also Postkarten, deren Vorderseite durch einen Slogan oder ein Bild Neugierde hervorruft, während auf der Rückseite in pointierter Form auf die Gefahr des Alkoholmissbrauchs hinweist.

„Liebe in den Weltreligionen“

Im Zentrum dieses Moduls, das die Fächer Ethik bwz. Religion und Französisch abdeckte, stand die Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter“. Die Töchter des durch und durch katholischen Monsieur Claude heiraten einen Juden, einen Muslim, einen Chinesen und einen schwarzen Katholiken. Für jede Menge Chaos war also gesorgt! Im Verlauf des Moduls wurde analysiert, wie es die Protagonisten des Films geschafft haben, ihre Vorurteile hinter sich zu lassen, Schritte aufeinander zuzugehen und sich so schließlich schätzen und lieben zu lernen.

Alles in allem kam die bilinguale Woche bei allen Beteiligten sehr gut an. Man konnte fast durchgängig sehr emsig arbeitende Schülerinnen und Schüler beobachten, die in einer fröhlichen und lockeren Lernumgebung sehr erfreuliche Resultate erarbeiten konnten.