Hinweise der Schulleiterin

Altenburg, 23. April 2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

lt. Schreiben des Schulträgers und des TMBJS vom 23.04.2020 möchten wir Sie auf folgende Aspekte besonders hinweisen:

  1. Es bestehen Betretungsverbote für Personen, die Symptome einer akuten Atemwegserkrankung zeigen (Husten, Halsschmerzen, Schnupfen, Fieber, Atemnot) sowie Personen in deren Haushalt SARS-CoV-2-Infektionen aufgetreten sind.
  2. Schülerinnen und Schüler, die den Risikogruppen angehören oder in deren Haushalt besonders gefährdete Personen leben, müssen nicht am Präsenzunterricht in Gruppen teilnehmen. Hier bieten wir auf Wunsch und schriftliche Benachrichtigung per E-Mail an die Schule Einzelkonsultationen an.
  3. Die Vorbereitung auf die schriftlichen Abiturprüfungen hat Vorrang. Die Teilnahme am Unterricht und an der Vorbereitung auf die Prüfungen soll freiwillig erfolgen, wenn die Leistungsbewertung des Kurshalbjahres abgeschlossen ist.
  4. Die Hygieneregeln müssen strikt eingehalten werden. Dazu gehören:
  1. Der Mindestabstand von 1,5 m muss zu jeder Zeit eingehalten werden.
  2. Die Unterrichtsräume werden ausreichend gelüftet. Kipplüftung ist nicht ausreichend.
  3. In den Pausen ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.
  4. Die Empfehlungen des RKI zum regelmäßigen Händewaschen und zur Einhaltung der Husten- und Niesettikette werden beachtet.
  5. Außerdem erfolgt beim Betreten des Schulgebäudes die Kontrolle der Körpertemperatur und jeder Schüler/ jede Schülerin ist verpflichtet sich nach dem Betreten gründlich die Hände zu waschen.

Wir wünschen uns alle, dass alles gut gelingt.

Mit freundlichen Grüßen

S. Preißler

Schulleiterin