Willkommen auf der Seite des Lerchenberggymnasiums Altenburg.

29.11.2019
Übergang Grundschule zum Gymnasium
Information zur Anmeldung am Lerchenberggymnasium

Altenburg, 28.10.2019

Sehr geehrte Eltern der Grundschüler der 4. Klassen,

um Ihnen bei der Entscheidung über die weitere Schullaufbahn Ihres Kindes behilflich zu sein, führt das Lerchenberggymnasium am 11. November 2019 um 18:00 Uhr einen Elterninformationsabend in unserem Speisesaal durch. Alle wichtigen Termine und Informationen erhalten Sie dort. Im Anschluss stehen Ihnen Schulleitung und Lehrer aller Fachschaften für Fragen zur Verfügung und öffnen das Haus zum Schauen, Informieren und Diskutieren.

Zusätzlich haben wir eine Reihe von Angeboten konzipiert, um Ihren Kindern den Übertritt so unbeschwert wie möglich zu gestalten. Dazu gehören auch der Schnuppertag am 14.11.2019 sowie die Veranstaltungsreihe unseres „Gymi-Clubs“, die am 20. November 2019 beginnt.

Die Anmeldewoche am Gymnasium findet vom 02. bis 06. März 2020 jeweils von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am 07. März 2020 von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr statt.

Unter den unten angegebenen Links erhalten Sie weiterführende Informationen. Gerne können Sie uns auch telefonisch (03447/ 500021) kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre S. Preißler

Schulleiterin

29.11.2019
Bili-Projekt 2019/20

Bilinguale Projektwoche: 21.10.-25.10.2019

Motto: Liebe; love; l’amour

Die diesjährige Projektwoche stand unter dem Motto „Liebe“ und wurde in der Woche vom 21.10.2019 bis zum 25.10.2019 in Form der bilingualen Woche durchgeführt. An der bilingualen Woche nahmen die Klassen 10a, 10b, 10c und 11S teil. Die Module wurden in den Sprachen Deutsch und Englisch oder Deutsch und Französisch durchgeführt. Das erste englische Modul stand unter dem Namen „All you need is LOVE – to get affected with AIDS?!“. In diesem Modul lernten wir mehr über den Verlauf der Krankheit AIDS und wie diese übertragen wird. Um die Übertragung zu verdeutlichen, spielten wir ein „Becherspiel“, bei dem wir die Flüssigkeit in unserem Becher mit der von drei anderen Schülern vermischen sollten. Weitere Veranschaulichungen stellen ein „Gedankenspiel“, Diagramme sowie Bilder und Videos dar. Das Modul stellten uns die Lehrerinnen Frau Emmerling und Frau Helling vor. Das zweite englische Modul stand unter dem Motto „My body – my choice“ und wurde von Frau Sprung, Frau Reich und Herrn Donath begleitet. An diesem Tag wurde uns viel über sexuelle Selbstbestimmung, ebenso aber auch über häusliche Gewalt und sexuelle Übergriffe gelehrt. Am Ende sollten wir vier Regeln aufstellen, die die Gesellschaft zu diesem Thema befolgen sollte. Auch hier wurden viele Bilder und Videos genutzt, ebenso wie aktuelle Beispiele zur Veranschaulichung. Das französische Modul, welches Frau Renk und Frau Ruffert leiteten, stand unter dem Namen „Le théatre d’amour“. Hier sollten wir ein kleines Theaterstück entwickeln, welches die Themen Liebe und Konflikt zusammenbrachte. Nebenbei schrieben wir auf französisch eine Bildbeschreibung zu einem Bild aus unserem Kunstbuch.

Der letzte Projekttag bestand aus einem Wandertag nach Leipzig in den Escape-Room. Dort wurden wir auf 4 Räume aufgeteilt und sollten die Rätsel in maximal 66 Minuten lösen. Ich finde, diese Projektwoche ist der Schule sehr gelungen, denn es hat Spaß gemacht und es waren interessante Themen, für die sich die meisten Schüler begeistern konnten.

Liv Kristin Schütz, 10c

28.11.2019
Volleyball

Volleyballwettkampf in Meuselwitz

Am 19.11.2019 traten 14 Mädchen des Lerchenberggymnasiums den Weg zum Volleyballwettkampf in Meuselwitz an.

Es spielten in der Altersklasse II folgende Schüler:

Dilan Tonka, Larissa Kurth, Lilly Schmaler, Lisa Hilbert, Pia Franke und Joan Szymanski.

In der Altersklasse III kämpften diese Schüler um jeden Punkt:

Mira Fischer, Larissa Hönicke, Bella Sibekova, Tanja Gomzyakov, Marlene Zech, Ida Braun, Lisamarie Adam und Laura Mann.

Nach der Ankunft hatten die Spielerinnen ausreichend Zeit sich auf die Spiele vorzubereiten und sich einzuspielen. Denn die Gruppe musste erst zusammenwachsen und jeder seine Rolle finden, da es nur eine Gelegenheit gab, in diesem Team zu üben.

Beide Mannschaften zeigten größte Anstrengungsbereitschaft und versuchten ihre im Sportunterricht gelernten Fertigkeiten des Volleyballspiels anzuwenden. Vor allem aber benötigten die Spielerinnen Mut und Vertrauen an den Ball zu gehen und die gegnerischen Angriffe abzuwehren. Dies gelang allen Spielern im Laufe des Spielverlaufes immer besser.

Am Ende des Wettkampfes überwiegte trotz des Verliererplatzes das Gefühl von großem Teamgeist und die Lust darauf noch einmal anzutreten. Beide Teams erspielten den vierten Platz. In der Altersklasse II gewannen die Mädchen der Dietrich-Bonhöffer-Regelschule und in der der Altersklasse III errangen die Spielerinnen des Friedrichgymnasiums den 1. Platz.

Alle Sportlehrer freuen sich sehr über dieses sportliche Engagement und danken den teilnehmenden Schülerinnen für ihren Einsatz.

28.11.2019
Gymi-Club

Das Lerchenberggymnasium – Hier tut sich was!

Auch in diesem Schuljahr erfreute sich die Neuauflage unseres Gymi-Clubs anhaltender Beliebtheit. Mit großen Augen bestaunten die Teilnehmer am Mittwoch, dem 20. November 2019, die interessanten chemischen Experimente, bei denen nicht nur eigene Goldmünzen, sondern auch Elefantenzahnpasta hergestellt und ein kleines Feuerwerk veranstaltet wurde. Aktiv beteiligten sich die jungen Forscher an den einzelnen naturwissenschaftlichen Stationen und fragten wissensdurstig nach.

Bereits am 14. November besuchten 110 Viertklässler den Schnupperunterricht an unserem Gymnasium. Bei dieser Gelegenheit probierten sie einige der neuen Unterrichtsfächer aus, erlernten den Umgang mit dem elektronischen Wörterbuch und konnten bereits an diesem Tag feststellen, dass diese Schulform Spannendes für sie bereithält.

Um sich über die Wahl der weiterführenden Schule zu informieren und ihre Kinder beraten zu können, versammelten sich viele interessierte Eltern der jetzigen Viertklässler am 11. November 2019 im Speisesaal unserer Schule. Unsere Schülerinnen und Schüler hatten zu diesem Zweck ein Programm zusammengestellt, das zahlreiche Aspekte des Übergangs aufgriff und berichteten den Eltern von ihren eigenen Erfahrungen. Untermalt wurden die Schülerbeiträge durch den ersten öffentlichen Auftritt der neu gegründeten Schulband sowie eine musikalische Kostprobe des Schulorchesters. Alle noch offenen Fragen wurden danach von der Schulleiterin, Frau Preißler, beantwortet. Beim anschließenden Rundgang durch das Schulhaus standen die Kollegen der einzelnen Fachschaften bereit, um den Eltern nicht nur bewährte Vorgehensweisen für den Start am Gymnasium zu erläutern, sondern auch neue Wege zu erklären, die das Lerchenberggymnasium gemeinsam mit den zukünftigen Gymnasiasten beschreiten will. So bewirbt sich unsere Schule auf sportlichem Gebiet um den Titel „Bewegte Schule“, naturwissenschaftlich begabte Kinder sollen künftig im „Kreativzirkel“ in Zusammenarbeit mit der Firma OKM gefördert werden, das neue Sprachenkonzept und der bilinguale Unterricht optimieren das (Fremd-) Sprachenlernen. Die Einführung des elektronischen Notenheftes ist ein Baustein auf dem Weg der fortschreitenden Digitalisierung. Unsere Elternvertreterin, Frau Waldheim, betonte während des Elterninformationsabends, dass das Lerchenberggymnasium konstant Schulentwicklung vorantreibt und sich „hier stets etwas tut“, damit Schüler, Eltern, Lehrer und Schulleitung die geplanten Vorhaben zum Erfolg führen.

Natürlich hoffen wir, dass wir einige der Schüler und Eltern mit unseren Angeboten überzeugen konnten und sie im nächsten Schuljahr zu unseren Lerchenbergern gehören.

18.11.2019
Berufs- und Studienmesse 2019

Erfolgreicher Start des Zukunftsexperimentes am Lerchenberggymnasium

Erstmalig veranstaltete das Lerchenberggymnasium am 29. Oktober 2019 in seinen Räumlichkeiten eine Berufs-, Studien- und Stellenbörse für alle Schüler der Klassen 11 und 12.

Nach einer feierlichen Einstimmung durch das Schulorchester unter Leitung von Frau Drafehn begrüßte die Schulleiterin, Frau Preißler, um 11:00 Uhr die anwesenden Geschäftsführer bzw. Stellvertreter vieler Unternehmen der Region sowie zusätzlicher namhafter Partner, die zur Unterzeichnung der neuen Kooperationsverträge gekommen waren. Im regen Gesprächsaustausch war man sich einig, dass es nicht nur das Ziel sein muss Auszubildende in der Region zu halten, sondern den Schulabsolventen die Rückkehr nach dem Studium ans Herz zu legen, da auch die Führungspositionen regionaler Unternehmen auf Nachwuchskräfte angewiesen sind.

Bei der anschließenden Eröffnung der Messe im Speisesaal um 12:45 Uhr wurde in einer humorvollen, aber gleichzeitig akzentuierten Vorstellungsrunde der sechzehn Aussteller vor den Schülern deutlich, wie breitgefächert und vielfältig das Angebot zusammengestellt war.

Ab ca. 13:15 Uhr bis 15:00 Uhr informierten alle Akteure, zusätzlich auch weitere Unterstützer, wie z. B. die TU Chemnitz, die Bundeswehr oder das THW, über Ausbildungsberufe, Studiengänge oder auch duale Studienmöglichkeiten. Dafür wurden sehr unterschiedliche Stände vorbereitet, an denen die Schüler sich informieren konnten, Informationsmaterial erhielten und erste wichtige Kontakte knüpften.

Es war zu beobachten, dass in den Räumen und Fluren der oberen Etage des Lerchenberggymnasiums ein produktives Gedränge herrschte. Den Standbetreuern gelang es, die Neugier der Messebesucher zu wecken, den teilweise bereits klaren beruflichen Vorstellungen ebenso klare Wege entgegenzusetzen oder Anregungen zu geben bzw. auf Alternativen hinzuweisen. In den vielen intensiv geführten Gesprächen zeigten sich die jungen Menschen offen, sie begrüßten diesen „Service, der ihnen ins Haus gebracht“ wurde und für jeden etwas bereithielt. Eindeutig war zu vernehmen: Viele von ihnen wollen gern bleiben, aber zu wenigen ist bekannt, welche Chancen das Altenburger Land bietet.

Einig war man sich, dass die exklusiv für die ca. 150 Schülerinnen und Schüler der Kursstufe des Lerchenberggymnasiums organisierte Veranstaltung sehr gelungen war. Sie hat nicht nur ihr Ziel einer optimierten Berufsorientierung, sondern ebenfalls das Aufzeigen von Perspektiven im Altenburger Land und der umliegenden Region erreicht. Die Berufs-, Studien- und Stellenbörse des Lerchenberggymnasiums hat damit eine Plattform geschaffen, mit dem „Personal der Zukunft“ vor Ort ins Gespräch zu kommen und den Schülern der Abiturstufe bisher unbekannte Möglichkeiten zu unterbreiten. Auch von Seiten der Schüler besteht der Wunsch, dass es im nächsten Schuljahr unbedingt eine Neuauflage (eventuell mit einer zweiten Universität) geben soll, denn Profiteure dieser Aktion sind schließlich alle Beteiligten: die jungen Menschen, deren Eltern und die Unternehmen.

Ein großer Dank gilt allen Beteiligten, die sich engagiert in dieses Projekt eingebracht und dessen Vorbereitung unterstützt haben, da ihnen unsere Region und ihre junge Generation am Herzen liegen.

18.11.2019
Weltvorlesetag 2019

Weltvorlesetag am Lerchenberggymnasium

Ohren gespitzt und zugehört! - hieß es am Weltvorlesetag in drei Räumen des Lerchenberggymnasiums.

Mitglieder des Fördervereins nutzten diesen Tag, um die Freude am Lesen besonders in den 6. Klassen zu wecken. Sie brachten spannende Kinder- und Jugendbücher mit, um die Schüler für diese Literatur zu begeistern. Erwartungsvolle und neugierige Kinder lauschten den spannenden und fantasiereichen Geschichten.

Ob die einzelnen Abenteuerhelden in den Erzählungen erfolgreich sein werden, ließen die Vorleser offen, um somit ihre Zuhörer zum Weiterlesen zu animieren.

Vielleicht hat das eine oder andere Buch einen weiteren neugierigen Leser gefunden.

Vorleserin

Frau Schmidt

Frau Hummel

Frau Müller

Andrea Wust-Köhler

02.10.2019
Schulsportfest 2019/20

Ergebnisse Sportfest Klasse 7-9 und 5/6 vom 19.09.2019

Sieger und Platzierte

des Schulsportfestes der Klassenstufen 7-9

Klassenstufe

Mädchen

Punkte

Jungen

Punkte

7

Larissa Kurth Samira Ghasemi Lilith Schulz und

Lilly Marie Schmaler

112

94

73

Max Bachmann Abed Noury Fynn Thore Braun

242

152

124

8

Anne Poller Angelie Gerber Melody Pfau

164

163

149

Tim Talakovics Jann Lohse Johann Kramer

218

187

158

9

Tanja Gomzyakov Bella Sibekova Malak Mohamed

239

158

151

Lion Etzold Oskar Trompke Danny Winter

326

302

265

Ergebnisse der Staffelläufe:

Platz

Klasse

Zeit

1.

2.

7b

7a

1:55:8

1:59:4

1.

2.

8b

8a

1:45:4

1:45:6

1.

2.

9b

9a

1:46:6

1:55:6

Die besten Ergebnisse in der Einzelwertung erreichten folgende Schüler:

Weitsprung

Anne Poller (8a)

Tanja Gomzyakov (9b)

4,20 m

4,20 m

Max Bachmann (7b)

5,15 m

Sprint

Tanja Gomzyakov (9b)

11,1 s

Lion Etzold (9b)

9,7 s

Kugelstoß

Tanja Gomzyakov (9b)

Bella Sibekova (9b)

7,90 m

7,90 m

Oskar Trompke (9b)

10,90 m

Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten für ihre herausragenden Leistungen. Aber auch allen anderen Schülern und Schülerinnen möchten wir für ihr sportliches Engagement würdigen.

Tischtennis Klasse 5

Platz 1

Martin Duy Khang Nguyen

5b

Platz 2

William Jake Banach

5b

Platz 3

Benjamin Seese

5c

Tischtennis Klasse 6

Platz 1

Ben Müller

6b

Platz 2

Louis Deckert

6b

Platz 3

Aaron Fischer

6a

Kegeln Klasse 5

Platz 1

Nils Reiche

5b

Platz 2

Nils Berkemeyer

5c

Platz 3

Alexander Schlotthauer

5c

Kegeln Klasse 6

Platz 1

Lucia-Ann Kotowski

6c

Platz 2

Max-Tony Köditz

6a

Platz 3

Johanna Patzelt

6c

Klassenwertung

Klasse 5

Platz 1

Klasse 5b

312 Punkte

Platz 2

Klasse 5a

243 Punkte

Platz 3

Klasse 5c

228 Punkte

Klassenwertung

Klasse 6

Platz 1

Klasse 6b

308 Punkte

Platz 2

Klasse 6a

281 Punkte

Platz 3

Klasse 6c

251 Punkte

06.09.2019
Immatrikulationsfeier 2019/20

Herzlich Willkommen!

Mit einer feierlichen Immatrikulationsveranstaltung wurden auch in diesem Schuljahr wieder unsere neuen 5. Klassen begrüßt. Die 6c gestaltete gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Alex und unserer Musiklehrerin, Frau Sebastian, ein kleines Willkommensprogramm, dass mit der „Zuckertütenübergabe“ an unsere Neulinge seinen Höhepunkt fand.

Nun lernen unsere neuen Gymnasiasten bereits drei Wochen an ihrer neuen Schule. Viele der bisher für sie ungewohnten Herausforderungen im Schulalltag wie den Raumwechsel oder den Umgang mit den Spinden meistern sie inzwischen schon selbstständig. Benötigen sie Hilfe, dann stehen ihnen ihre Tutoren unterstützend zur Seite. Wir wünschen ihnen allen, dass ihnen das Lernen an der weiterführenden Schule auch zukünftig erfolgreich gelingt und sie sich in unseren Reihen wohlfühlen.

S. Runge

05.09.2019
Französisch-Wettbewerb 2018/19

Französischwettbewerb 2019

Der Mittwoch (19.06.2019) war schon ein ziemlich heißer Tag und das nicht nur wegen der sommerlichen Hitze. Bei einigen Schülern qualmten auch sinnbildlich die Köpfe, um die richtigen Lösungen für die diesjährigen Aufgaben des Französischwettbewerbs zu finden. Wie schon im vergangenen Jahr waren erneut bei den Schülern der Klassenstufen 9 und 5 Kenntnisse in Landeskunde und Sprache gefragt. Als knifflig stellte sich unter anderem beispielsweise das Problem heraus, einen kurzen Text derart zu verstehen, dass man unter vorgegebenen Fragen die passende Thematik zuordnen kann. Nur wenige Neuntklässler fanden die passende Antwort: „Qu’est-ce qui nous fait rougir?“ Das Quiz zur Landeskunde beinhaltete natürlich auch nicht ganz alltägliche Aspekte, sowohl in Klassenstufe 5 als auch in Klassenstufe 9.

Nach der Auswertung der Schülerarbeiten standen diejenigen Schüler fest, die am Freitag, dem 21.06.2019 zur Siegerehrung kommen durften und zwei Unterrichtsstunden anderer Art erleben konnten. Es ist ja nicht alltäglich, crêpes im Unterricht zuzubereiten und zu genießen. Die Kinogutscheine als Preise für die jeweils drei Erstplatzierten waren schon im Vorfeld bekannt und deswegen so erstrebenswert.

Die besten Schüler des Französischwettbewerbs 2019

Klassenstufe 9

Lukas Kurth

9b

Liv Kristin Schütz

9c

Finn Runge

9a

Jannes Lindner

9b

Lisamarie Adam

9a

Laura Martin

9c

Samuel Greger

9a

Lea-Sophie Michael

9a

Klassenstufe 5

Hannes Gellner

5a

Leonie Worbs

5b

Celvin Marx

5b

Lucia-Ann Kotowski

5c

Kathleen Stelzig

5a

Hanna Posmik

5c

Luka Kandt

5c

Theresa Geier

5c

Pia Reiche

5a

Fachschaft Französisch

Juni 2019

08.07.2019
Auszeichnungsveranstaltung 2018/19

Auszeichnungsveranstaltung im Festsaal / Residenzschloss

Der Förderverein des Lerchenberggymnasiums würdigte in seiner Auszeichnungsveranstaltung 47 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-12 für hervorragendes schulisches und soziales Engagement sowie für sportliche und kulturelle Erfolge. Ob ein Notendurchschnitt von 1,0, ein Meister in einer sportlichen Disziplin, ein schlichtendes Wort und Unterstützung bei Problemlösungen oder ein kulturell-künstlerischer Erfolg – sie sind überall mit Herz und Seele dabei. Für die Ausgezeichneten ist es eine Selbstverständlichkeit, sich tagtäglich um beste Erfolge zu bemühen und anderen zu helfen. Sobald sie ihr gestecktes Ziel erreicht haben, setzen sie sich ein neues und bauen somit Stück für Stück an ihrer Zukunft. Ihre eigenen Mitschüler waren die Laudatoren. Sie würdigten ihre Zielstrebigkeit, ihren Enthusiasmus und ihre große Ausdauer und konnten ihnen so einmal DANKE für ihre Vorbildwirkung sagen.

Die Auszeichnungen erhielten:

5a

Selina Kayser

Emanuel Förster

5c

Theresa Geier

6a

Emmy Runge

Lilith Schulz

6b

Samira Ghasemi

7a

Annika Braun

Justus Lohse

8b

Tanja Gomzyakov

Philipp Röser

9b

Lukas Kurth

9c

Fred Eichler

Liv Kristin Schütz

10a

Pedram Emami

10c

Kevin Pham

11S

Conrad Linzner

Vicky Potkownik

Leon Quaas

A20DE1

Romy Liebers

Anne-Kathrin Schmidt

A20GG2

Vivien Pfefferkorn

Lisa Thieme

A20DE3

Felix Thoams

Anja Heinrichs

A19EN1

Sina Fischer

Unsere Klassenbesten:

Klassenstufe 5

Pia Reiche

Klassenstufe 6

Emmy Runge

Larissa Kurth

Isabell Riemann

Klassenstufe 7

Jann Lohse

Klassenstufe 8

Mira Fischer

Klassenstufe 9

Lukas Kurth

Klassenstufe 10

Flora Junghanns

Klassenstufe 11

Klassenstufe 12

Anja Heinrichs

Antonia Schmalz

Herzlichen Glückwunsch!!!

Andrea Wust-Köhler / Vereinsvorsitzende

02.07.2019
Deutscher Gründerpreis 2018/19
Das 4. Team-Mitglied - Charlie hat uns geholfen

Mehr als 83.000 Jugendliche ab Klasse 9 haben seit 1999 am Deutschen Gründerpreis für Schüler teilgenommen. Die Teams der allgemein- oder berufsbildenden Schulen verwandeln in dem internetbasierten Wettbewerb ihre Ideen in fiktive Unternehmenskonzepte inklusive Businessplan und Marketingstrategie. Deutschlands größtes Existenzgründer-Planspiel für Schüler ist neben den Kategorien StartUp, Aufsteiger und Lebenswerk eine Kategorie des Deutschen Gründerpreises. Ausgerufen von stern, Sparkassen, ZDF und Porsche geht dieser Preis seit 1997 an herausragende Nachwuchs-Unternehmerinnen und -Unternehmer in Deutschland. Ziel ist es, das Gründungsklima im Land zu fördern und potenziellen Unternehmern Mut zur Selbstständigkeit zu machen.

In diesem Jahr beteiligten sich 3400 Jugendliche in ca. 900 Teams.

Unsere Ergebnisse:

Altenburger Land

Thüringen

Deutschland

Hundeleine

1. Platz

Platz

35. Platz

Mangosteen

2. Platz

Platz

59. Platz

Wassertester

3. Platz

Platz

62.Platz

Gruppenmitglieder

Hundeleine

Dominique Engert

Paula Kramer

Katja Schöne

Mangosteen

Vanessa Schade

Max Uhlemann

Angela Wagner

Benedikt Winter

Wassertester

Linda Piehler

Patricia

Felix Thomas

02.07.2019
Deutsches Sportabzeichen 2018/19

Deutsches Sportabzeichen

Unsere 5. Klassen erhielten während des Sporttages am 20.06.2019 die Möglichkeit das „Deutsche Sportabzeichen“ zu erlangen und erzielten dabei folgende Ergebnisse:

Deutsches Sportabzeichen in „Gold“

Marie Burck (5a) Abdul Kattash (5b) Nalani Fritzsch (5b) Denise Heilmann (5b) Hanna Posmik (5c) Lucia-Ann Kotowski (5c) Jason Kuchenbecker (5c)

Deutsches Sportabzeichen in „Silber“

Hamid Noury (5a) Leo Stolzke (5a) Pia Reiche (5a) Louis Deckert (5b) Ben Müller (5b) Niclas Reinboth (5b) Fatima Naasan (5b) Laura-Marie Balzer (5b) Maximilian Neubert (5c) Adam Mohamed (5c) Mai Hoa Nguyen (5c) Julia May (5c) Johanna Patzelt (5c)

Deutsches Sportabzeichen in „Bronze“

Luis Rackow (5b) Theresa Geier (5c)

Unsere herzlichsten Glückwünsche!

i.A. D. Ruffert

Eure Sportlehrer