Willkommen auf der Seite des Lerchenberggymnasiums Altenburg.

10.05.2019
Geo-Olympiade 2018/19

Geographie-Wettbewerb „Diercke Wissen“

Am Landeswettbewerb „Diercke Wissen“ beteiligten sich in Thüringen in diesem Jahr rund 17300 Schüler aus insgesamt 86 Schulen und bekundeten somit ihr großes Interesse am Fach Geographie und den damit verbundenen Fragestellungen.

Wir gratulieren Lukas Kurth aus der Klasse 9b, der unser Gymnasium erfolgreich vertrat und in der Gesamtwertung einen 16. Platz belegte!

S. Runge 10.05.2019

30.04.2019
Sparkassen-Crosslauf 2018/19

8. Altenburger Sparkassen-Crosslauf

Insgesamt erreichten beim 8. Altenburger Sparkassen-Crosslauf, der am 06.04.2019 vom SV Lerchenberg Altenburg e.V. in der Skatbank-Arena Altenburg ausgerichtet wurde, 211 Läufer das Ziel. Verschiedene Strecken (1,0km/ 2,0km/ 3,4km) mit natürlichen Hindernissen waren im Altenburger Stadtwald zu überwinden. Auch unser Gymnasium wurde durch SchülerInnen erfolgreich vertreten.

Wir danken allen Teilnehmenden für ihr Engagement und beglückwünschen zu den guten Ergebnissen:

Name

AK

Zeit

Platz (AK)

Platz (gesamt)

Kinderlauf (1,0km)

Kotowski, Lucia-Ann

w11

00:04:14

3

10

Mohamed, Adam

m11

00:04:35

5

30

Patzelt, Johanna

w11

00:04:54

7

49

Jugendlauf (2,0km)

Lohse, Justus

m14

00:07:18

1

1

Lohse, Jann

m14

00:07:18

2

1

Marx, Celvin

m12

00:08:22

1

9

Poller, Anne

w13

00:08:26

2

10

Fischer, Aaron

m12

00:08:29

2

11

Mohamed, Malak

w14

00:09:29

1

18

Steinert, Paul

m12

00:10.47

5

26

Kurth, Larissa

w12

00:11:30

5

29

Runge, Emmy

w13

00:11:35

6

30

Kleeberg, Louis

m12

00:11:50

6

31

Sibekova, Bella

w15

00:12:23

2

32

Erwachsenenlauf (3,4km)

Quaas, Leon

MJB

00:12:43

1

1

John, Nic

MJA

00:15:33

2

10

i.A. S. Runge 29.04.2019

13.04.2019
Adam-Ries-Wettbewerb 2018/19

Adam-Ries-Wettbewerb 2019

Zarina Sibekova nahm am Adam-Ries-Wettbewerb 2019, Mathematikwettbewerb aller 5. Klassen des Freistaates Thüringen, Stufe 1 erfolgreich teil.

Wir gratulieren!

Die Schulleitung

05.04.2019
Weltwassertage 2018/19

Weltwassertag – Eine Exkursion der Klasse 9b

Anlässlich des Weltwassertages besuchte die Klasse 9b des Lerchenberggymnasiums gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Juszczak die Druckerhöhungsstation der EWA an der Hellwiese. Im Rahmen dieser ökologischen Exkursion konnten sich die Schüler davon überzeugen, dass sauberes Wasser keine Selbstverständlichkeit ist, sondern riesigen Aufwand und enorme Kosten erfordert. Die Schüler informierten sich über das kostbare Gut Trinkwasser. Dabei erfuhren sie nicht nur etwas über den durchschnittlichen Trinkwasserverbrauch pro Kopf, sondern auch Wissenswertes über den Transport sowie die Qualität des Trinkwassers und die Versorgung in unserer Region. Aus dem gewonnenen Wissen soll eine Projektarbeit entstehen. „Das ist unsere Demo für den Umweltschutz“, wird Frau Juszczak zitiert (OTZ, 26.03.2019, S.15).

25.03.2019
Vorlesewettbewerb 2018/19

Am Dienstag, dem 19.03.2019, fand an unserer Schule wieder der Vorlesewettbewerb der 5. und 6. Klassen statt. Zahlreiche Gäste waren in die C 11 gekommen, um den Schülern aufmerksam zuzuhören, dieses Mal standen alle Texte unter dem Motto: Gruselgeschichten und fantastische Geschichten. Es hat viel Spaß gemacht, den Vorlesern zu lauschen, die abwechslungsreiche Geschichten und Romanauszüge gekonnt vortragen und auch unvorbereitet super lesen konnten. Die Jury hatte es schwer, die Sieger zu ermitteln, da das Vorlese-Niveau dieses Jahr sehr hoch war.

Die Gewinner sind:

Klasse 5

1.Platz: Celvin Marx, Kl.5b

2.Platz: Felix Regel, Kl.5b

3.Platz: Theresa Geier,Kl.5c

Klasse 6

1.Platz: Mohammad Dar, Kl.6b

2.Platz: Emmy Runge, Kl.6a

3.Platz: Isabell Riemann,Kl.6a

Herzlichen Glückwunsch!

A.Beutel

21.03.2019
Rezitatorenwettbewerb 2018/19 2.Stufe

Ergebnisse Rezitatorenwettbewerb 2.Stufe

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch!

Celvin Marx

5 b

mit gutem Erfolg

Theresa Geier

5 c

mit gutem Erfolg

Hannah Posmik

5 c

mit gutem Erfolg

Isabell Riemann

6 a

mit gutem Erfolg

Mohammed Dar

6 b

mit gutem Erfolg

Josie Oeler

7 a

3. Platz

Tanja Gomzyakow

8 b

mit sehr gutem Erfolg

Josephine Otto

8 b

mit gutem Erfolg

Madlen Schulze

10 a

2. Platz

Jakob Zirpel

10 a

mit gutem Erfolg

Florian Wonneberger

10 a

mit gutem Erfolg

Josie Hermsdorf

10 b

mit sehr gutem Erfolg

Angela Wagner

Kurs 12

mit gutem Erfolg

21.03.2019
Jugend forscht 2018/19

Jugend forscht/ Schüler experimentieren 2019

25. Regionalwettbewerb Ostthüringen Rositz 07. und 08. März 2019

Die Preisträger des Lerchenberggymnasiums

________________________________________________________________________________

Preis

Projekt

Preisträger

Sonderpreis der VR-Bank

Gesundheit aber NATÜRLICH! Die kleine Kräuter-Hausapotheke

(Biologie)

Runge, Emmy

Stiller, Lara-Alin

Schulz, Lilith-Johanne

Sonderpreis des Lionsclub

Zucker und Fett – Die Dickmacher in unserer Nahrung

(Chemie)

Graichen, Florian

Fischer, Sina Sophie

Hatzel, Niklas

Sonderpreis der Energie- und Wasserversorgung Altenburg

AquaClean – Ist mein Wasser sauber?

(Chemie)

Thomas, Felix

Piehler, Linda Luise

Rauschenbach, Patricia

Sonderpreis der Käserei Altenburger Land

Zucker und Fett – Die Dickmacher in unserer Nahrung

(Chemie)

Graichen, Florian

Fischer, Sina Sophie

Hatzel, Niklas

Sonderpreis Umwelttechnik

Preisstifter: Deutsche Bundesstiftung Umwelt

AquaClean – Ist mein Wasser sauber?

(Chemie)

Thomas, Felix

Piehler, Linda Luise

Rauschenbach, Patricia

Sonderpreis GEO Jahresabonnement

Preisstifter: GEO

Hörst du wie das schmeckt? – Eine Untersuchung zum Pavlovschen Reflex

(Biologie)

Linzner, Conrad

Sonderpreis für Schulen mit 4 und mehr Projekten

Preisstifter: Bildungsminister Helmut Holter, WAMM e.V.

Staatliches Lerchenberggymnasium Altenburg

3. Preis Biologie/ SE

Preisstifter: Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

Gesundheit aber NATÜRLICH! Die kleine Kräuter-Hausapotheke

(Biologie)

Runge, Emmy

Stiller, Lara-Alin

Schulz, Lilith-Johanne

2. Preis Physik/ SE

Preisstifter: Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Wetterstation

(Physik)

Spiegler, Lara

Wittmar, Josephine

3. Preis Chemie/ JF

Preisstifter: Fonds der Chemischen Industrie im Verband der Chemischen Industrie e.V.

Zucker und Fett – Die Dickmacher in unserer Nahrung

(Chemie)

Graichen, Florian

Fischer, Sina Sophie

Hatzel, Niklas

2. Preis Chemie/ JF

Preisstifter: Fonds der Chemischen Industrie im Verband der Chemischen Industrie e.V.

AquaClean – Ist mein Wasser sauber?

(Chemie)

Thomas, Felix

Piehler, Linda Luise

Rauschenbach, Patricia

1. Preis Biologie/ JF

Preisstifter: Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

Hörst du wie das schmeckt? – Eine Untersuchung zum Pavlovschen Reflex

(Biologie)

Linzner, Conrad

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern und allen Preisträgern!

21.03.2019
Thüringer Schulschachmeisterschaft 2019

Wir gratulieren Lisamarie Adam, John-Patrick Rößger, Finn Runge (alle 9a) und Jannis Lindner (9b), die unser Gymnasium am 9. März 2019 zu den Thüringer Schulschachmeisterschaften in Erfurt würdig vertreten haben. Sie konnten in der WK III einen 11. Und in der WK IV einen 6. Platz erreichen.

Herzlichen Glückwunsch!

09.03.2019
Mathematik-Olympiade 3.Stufe 2018/19
Wir beglückwünschen Marielle Scheidel und Kevin Pham zur Teilnahme an der Landesmathematikolympiade. Kevin Pham erreichte einen hervorragenden 3.Platz, wozu wir herzlich gratulieren.
09.03.2019
Kreisschachmeisterschaft 2018/19
Lisamarie Adam, Fritz Biedermann, John-Patrick Rößger, Finn Runge(alle Klasse 9a)und Louis Fuchs(Klasse 10a) haben unsere Schule erfolgreich bei der Kreisschulschachmeisterschaft vertreten und in der Mannschaftswertung den 3.Platz erreicht.

Herzlichen Glückwunsch!

09.03.2019
Geografie-Olympiade 2.Stufe 2018/19
Ergebnisse Geoolympiade 2 Stufe Schulsieger Lukas Kurth Klasse 9b

2. Platz Jonas Enig Klasse 8a

2. Platz Niklas Preußer Klasse 9a

Herzlichen Glückwunsch!

19.02.2019
Projekt bilingualer Umterricht

„Bonjour, Hello und Guten Tag!“ - Die bilinguale Projektwoche der Klasse 9

In der Woche vom 04.02. - 08.02.2019 wurden die Schüler der Klassenstufe 9 des Lerchenberggymnasiums zweisprachig unterrichtet. Das Ziel dieses Unterrichts war es, die Gymnasiasten in ihren Sprachkenntnissen zu fördern und gleichzeitig Sachwissen zu vermitteln. Eine Herausforderung stellten besonders die Französischstunden dar, welche jedoch mit Hilfe von Teamarbeit und der Unterstützung von jeweils zwei Lehrern bewältigt werden konnte.

Die Module der bilingualen Projektwoche möchten wir in den folgenden Artikeln genauer vorstellen.

Liebe in den Weltreligionen

Am Montag, dem 04.02.2019, unterrichteten Frau Alex (Religion) und Frau Ullmann (Französisch) die Schüler der Klasse 9a in den Unterrichtsfächern Ethik, Religion und Französisch. Zu Beginn der Stunde stellten die zwei Lehrerinnen den Schülern eine Frage: „Kann Liebe durch die Religion beeinflusst werden und anders herum?‘‘ Um uns mit den Konflikten zwischen den Religionen bekannt zu machen, wertete unsere Klasse den Film ,,Monsieur Claude und seine Töchter" aus. Monsieur Claude ist der Schwiegervater eines Chinesen, eines Arabers, eines Juden und eines katholischen Schwarzen. Die Vorurteile gegenüber Menschen verschiedener Religionen werden im Laufe des Filmes durch Liebe und Toleranz ersetzt. Die Aufgabe meiner Mitschüler war es herauszufinden, wie der Frieden in der Familie entstand. Um den Unterricht kreativ zu gestalten, erstellten wir ein Rezept für einen ,,glückliche" Familie. Neben der Diskussion zahlreicher Fragen gab es auch einen theoretischen Teil, der Grundkenntnisse zu vier Religionen vermittelte. In fünf Gruppen erarbeiteten wir uns Informationen aus einem französischen Sachtext, welche wir schließlich zusammentrugen. Der Unterricht war sehr aufschlussreich und hat uns Einblicke in die verschiedenen Religionen ermöglicht. Das Formulieren von Fragen und die Diskussion innerhalb der Klasse veranlassten uns dazu, uns mit dem Thema tiefgründiger zu beschäftigen und genauer darüber nachzudenken. Meiner Meinung nach hat Religion sehr viel mit Liebe zu tun. Mir wurde erneut ins Gedächtnis gerufen, dass man nicht voreilig über andere urteilen sollte und dass auch eine Familie mit den unterschiedlichsten Glaubensgrundsätzen glücklich werden kann.

Lisamarie Adam

Chansonwettbewerb - Gemischte Gefühle

Am Donnerstag, dem 07. Februar 2019, beteiligte sich die Klasse 9b am Chansonwettbewerb.

Der Schwerpunkt bestand darin, ein französisches Lied zu komponieren. Der Textinhalt sollte sich auf die Elemente `Freundschaft`, `Gefühle` und `Familie` beziehen. Um diese Aufgabe zu bewältigen, benötigten wir eine strukturierte Gliederung, welche im Laufe des Tages abgearbeitet wurde. Zu Beginn der Stunde teilten Frau Sebastian (Musiklehrerin) und Frau Ruffert ( Französischlehrerin) die Schüler in vier Gruppen mit jeweils fünf Mitgliedern ein. Diese gestalteten ihren eigenen Text. Mit Hilfe von Teamarbeit und der Unterstützung unserer Lehrerinnen gelang es jeder Gruppe einen passenden Textteil zu bewerkstelligen. Als besonders schwierig empfanden es die Gymnasiasten, die richtigen Worte zu der Melodie zu finden und die Ideen der Gruppe in ein einheitliches Format zu bekommen.

Susanna Schmidt , Lisamarie Adam

Love, Sex & Drugs

Am Mittwoch, dem 05.02. 2019, klärten Frau Emmerling (Englisch) und Frau Juszczak (Biologie/Chemie) die Schüler über Drogen und Alkoholmissbrauch auf. Von diesem Thema sind Jugendliche oft betroffen. Eine Aufklärung ist diesbezüglich enorm wichtig. Den Unterricht untergliederten die Lehrerinnen in Gefahren durch den Missbrauch von Alkohol während der Schwangerschaft, die Auswirkungen auf das ungeborene/geborene Kind, die Folgen für den Körper sowie die chemische Herstellung des Genussmittels. Eine weitere Aufgabe bestand darin, die Entwicklung des Babys im Mutterleib auf Englisch zu verstehen und in der Klasse auszuwerten. Die Übersetzung und das Herausfiltern der Informationen stellten sich für einige Schüler als schwierig heraus. Es stand jedoch nicht nur die bloße Theorie auf dem Programm, sondern man vermittelte den Schülern den Unterrichtsstoff auch durch praktische Übungen. Passend zum Thema wurden die schauspielerischen Fähigkeiten geschult und Rollenspiele vorgeführt. Am Ende des Tages erstellte jeder eine FreeCard, mit ausgedachten Zitaten und Slogans, welche vor den Gefahren von Alkohol warnen. Besonders hat uns persönlich die Veranschaulichung der Folgen des Alkoholkonsums mit Hilfe eines Filmes gefallen. Viele Schüler haben die Gefahren unterschätzt und waren über die gravierenden Auswirkungen erstaunt.

Susanna Schmidt, Lisamarie Adam

Women`s rights and equality – reality or fantasy?

`Women´s rights and equality` – das war das erste Modul der Woche für die Klasse 9b. Die Fächer Sozialkunde und Geschichte wurden hierbei mit Englisch gekoppelt.

In der ersten Stunde fand eine Einführung in das Thema statt. Ein besonderer Punkt war die Vorstellung der Kampagne `HeForShe`. `HeForShe` ist eine von der UNO initiierte Solidaritätskampagne zur Förderung der Geschlechtergleichstellung. Ziel ist es, Gleichberechtigung zu erreichen, indem alle Geschlechter ermutigt werden, als Akteure des Wandels teilzunehmen und gegen negative Stereotypen und Verhaltensweisen vorzugehen. Dazu sahen wir einen Ausschnitt aus der 2014 veröffentlichten Kampagne der UN. Emma Watson spielte dabei eine wichtige Rolle. Die Schauspielerin hielt eine effektive Rede. Mit subtilen Sätzen konnte sie überzeugen. Sätze wie: „Heute starten wir die Kampagne HeForShe. Ich wende mich an euch, weil wir eure Hilfe benötigen. Wir wollen Geschlechterungleichheit beenden. Und um das zu schaffen, müssen wir jeden einbeziehen. Wir wollen versuchen, so viele Männer und Jungs wie möglich wachzurütteln, damit sie Botschafter des Wandels werden. Und wir wollen nicht nur darüber reden. Wir möchten es versuchen und sicherstellen, dass das greifbar ist. Ich wurde vor sechs Monaten zur Sonderbotschafterin der UN Women ernannt.“ Ihr Abschlussstatement lautete wie folgt: „Wir streiten über einen gemeinsamen Begriff, aber es gibt eine gute Nachricht: Wir haben eine gemeinsame Bewegung. Sie heißt „HeForShe“. Ich lade euch ein vorzutreten, sichtbar zu sein und euch zu fragen: Wenn nicht ich, wer dann? Wenn nicht jetzt, wann? Vielen vielen Dank.“ Ihre Rede war einfühlsam, aber auch versiert. Danach ging es in den nächsten beiden Stunden um die geschichtliche Entwicklung der Frauenrechte von der Antike bis in die Gegenwart. Frau Schadt und Frau Fluss leisteten hierbei großartige Arbeit. Geschickt wurden die Fächer mit der Fremdsprache verbunden, sodass alles verständlich war. Schließlich durften wir auch eigene Rollenspiele schreiben. Jedoch sollten bestimmte Aspekte nicht fehlen. Ein historischer Bezug sowie sexuelle Belästigung sollten thematisiert werden, natürlich auf Englisch. Die Erarbeitungszeit wurde auf eine Stunde beschränkt. Danach stellte jede Gruppe ihre Ergebnisse der Klasse vor. Am Ende des Tages gaben alle ihre Aufzeichnungen zur Bewertung ab. Im Großen und Ganzen war es ein toller Start in die Woche. Die Schüler waren begeistert und die Stunden waren lässig. Eine bilinguale Woche sollte es des Öfteren geben, äußerten die Schüler, und das schon am ersten Tag!

Susanna Schmidt